Suche
Close this search box.
Suche
24. Februar 2023

VSW zum Vorschlag des Wirtschaftsministers zu einer „Investitionsgesellschaft“: Entscheidend ist der Inhalt, nicht das Etikett

Die VSW begrüßt alle Initiativen für bessere Rahmenbedingungen, damit mehr Investitionen getätigt werden, denn nur dann kann Neues geschaffen oder Defizite abgebaut werden. Dies gilt für private und für öffentliche Projekte. Unternehmen müssen dies aus eigenen Mitteln tun oder eine Bank überzeugen. Die öffentliche Hand muss – da sie treuhänderisch mit dem Geld des Steuerzahlers umgeht – sehr sorgfältig prüfen, was damit geschehen soll und welchen Nutzen die Gesellschaft davon hat.

Der Vorschlag des Wirtschaftsministers ist von der Überschrift her nicht neu, denn schon seit den neunziger Jahren gab es immer wieder solche Vorschläge. Entscheidend wird sein, wie das konkrete Konzept aussieht. Beginnend von der Zielstellung bis hin zur Finanzierung. Wenn es öffentliche Mittel sind, dann mit einer strengen Prüfung – so wie dies die Banken bei den Unternehmen machen. Wir sind gespannt auf das Konzept.